print correct

Endlich Allein Lyrics

(No other information is available for this lyric - would you like to add something today?)
show more
Edit | show less
Help
What chart rank did the song debut? What is the song about? Has it won any awards?, etc.
Cancel Submit
Thank You
Your introduction will appear once it has been deemed awesome by our team of wizards.

Submit Corrections Cancel

Du hast mich einst gefragt
was ich für's bess're Leben hielt

das von 'nem Kettenhund
oder das von dem

der bettelt
streunt und stiehlt; mit allen Konsequenzen

Narben
Tritten
Einsamkeit und so
im Vergleich mit dem von dem

der zwar nie hungert
doch der niemals froh.

Ich laufe hier um in Brindisi
mein Flugzeug geht erst kurz nach vier

sehe mich im Schaufenster gespiegelt
und ich sehe hart aus
denk' ich mir

mit Sonnenbrille und unrasiert und - logisch - braun nach den zwei
Monaten
doch innendrin zittere ich
habe einen Kloß im hals

weil das hier ist ungewohnt.

Merkwürd'ger Zustand ist das
doch wie oft hab' ich ihn mir
gewünscht

wie oft mich insgeheim gestreubt
die tausend Klözz' am Bein
verwünscht?
Könnt' ich bloß heulen
richtig kitschig
doch auch das hab' ich
verlernt.
Was ist passiert
wie weit bin ich von Start und Ziel entfernt?
Ich habe keinen Hunger
doch ich esse - egal was - als Alibi

damit ich trinken darf und frage mich: Junge
was tut dir
eigentlich weh?
Hast du dich irgendwo verfranst
hast du dich irgendwo vertan?
So
wie du dastehst
sollt man meinen: dem kann's doch nur blendend
gehn!

Ich bin allein
endlich - doch was soll das denn jetzt?
Ich bin allein - endlich allein!
Ich bin allein
endlich - doch was soll das denn jetzt?
Ich bin allein - endlich allein!

Da war das Bastard-Rudel in Piräus
Samstagmorgen um acht

die haben's geschnallt
die armen Säue

hast du leis' wie nebenbei gesagt.
Und ich dachte an damals
als wir noch die
die keine Übermacht
besiegt

als jede Berührung noch'n Stromstoß
jeder Blick bengalisches Licht.
Wenn's auch einen Augenblick nur war
etwas davon ist noch immer da

genug den Alptraum nicht zu leben
in dem ich mich nicht mehr wage

die Power loszulassen
die du mir selbst jetzt noch reichlich gibst

in dem eine Macht regiert
die's schafft
daß man das Wichtigste
vergißt.

Ich bin allein
endlich - doch was soll denn das jetzt?...

print correct
Listen to Bap Radio on Last.fm, Radio.com or Jango

Poll

Vote Now
Next Poll