Herbert Grönemeyer Lyrics

Overview / Lyrics (see all) / Photos / Videos / News

print correct

Tanzen Lyrics

from Unplugged

"Tanzen" is track #3 on the album Unplugged. It was written by Herbert Arthur Groenemeyer.
"Tanzen" is track #3 on the album Unplugged. It was written by Herbert Arthur Groenemeyer.

(No other information is available for this lyric - would you like to add something today?)
show more
Edit | show less
Help
What chart rank did the song debut? What is the song about? Has it won any awards?, etc.
Cancel Submit
Thank You
Your introduction will appear once it has been deemed awesome by our team of wizards.

Submit Corrections Cancel

Wir wollen ganz leise in polen einmarschieren
Wir gemeinden schlesien wieder ein
Mit unseren waffen knnen sich vlker ausradieren
Unser herz ist rein

Wir haben ihn endlich wieder, unseren nationalstolz
Wir atmen auf, es stirbt der wald
Wir sind eben aus ganz besonderem deutschen holz
Wir sind eiskalt, wir sind wieder wer, wer nur?
Zweifelsfrei deutsch pur

Wir tanzen, tanzen, tanzen der ganzen welt vor
Wir zeigen, zeigen, zeigen ihr den schritt
Wir wissen endlich wieder wo es langgeht
Was ansteht, grundsolide, grundgut

Asylanten weisen wir vor unsere schranken
So verfolgt kann keiner sein
Deutschland wird allzusehr als paradies miverstanden
Wir lassen keinen mehr rein

Wir sind christen, falten unsere hnde
Schlieen dabei die augen zu, preisen gott und die geistige wende
Spielen blindekuh, wir wollen unsere herren loben
Alles gute kommt von oben

Wir tanzen, tanzen, tanzen

Wir lassen die lust am leben uns nicht nehmen
Wer zuviel grbelt schadet uns nur
Wir leben die extreme, das bequeme
Sind frhlich, das ist unsere natur

Wir singen wieder unsere hymne, unsere lieder
Die fahne flattert frei im wind, alle wissen
Leistung lohnt sich wieder, qualitt gewinnt

Wir wollen uns trennen von denen, die nur pennen
Wer arbeit will auch eine kriegt
Man mu nur eben die zeichen der zeit erkennen
Der fleiige siegt, wir lieben sie, die idiotie made in Germany

Wir tanzen, tanzen, tanzen

Wir lassen die lust am leben uns nicht nehmen
Wer zuviel grbelt schadet uns nur
Wir leben die extreme, das bequeme
Sind frhlich, das ist unsere natur

Songwriters
Herbert Arthur Groenemeyer

Published by
GROENLAND-MUSIKVERLAG

print correct
Listen to Herbert Grönemeyer Radio on Last.fm, Radio.com or Jango

Poll

Vote Now
Next Poll